Zum Inhalt springen

Höhen

Autorin: Karla Kabot


Umgeben von Menschen

Und doch

ganz allein, stehst du da

oben, unter dir die Tiefe,

das Wasser, die Angst.

Weißt du noch, wie ich dir Mut zugerufen hab?

Wie ich deine Hand hielt, während ich hier unten stand?

Vor dir ein „Ich muss“,

ein „Ich will“,

um es mir zu beweisen?

Um es all den nahentfernten Menschen mal so richtig zu zeigen?

Um dir zu beweisen, an was du doch nicht glaubst?

Du weißt & ich weiß,

dass ich lüge,

wenn ich dir von hier aus zurufe:

„Spring, ich halte dich!“

Denn das tue ich nicht.

Du springst und du wirst fallen.

Gefühlte Ewigkeiten.

Hilflos. Machtlos. Und

dann schlägst du auf.

Schlägst ein.

Tauchst ein.

Tauchst unter.

Versinkst und erhebst

Dich.

Atmest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.